Zuständigkeiten der Feuerwehr Eppertshausen

Die Feuerwehr Eppertshausen hat folgenden Aufgaben nach § 6 des HBKG (Hessisches Gesetz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz) zugewiesen bekommen:

Abwehrender Brandschutz und Allgemeine Hilfe

 

·         Brände (z.B. Containerbrände, Zimmerbrände, Großbrände)

·         Explosionen (z.B. Gasexplosionen)

·         Unfälle (z.B. Verkehrsunfälle, Chemieunfälle)

·         Notlagen (z.B. Türöffnungen, Retten von verunglückten Personen)

·         Schadenbringende Naturereignisse (z.B. Sturmschäden, Hochwasser, Schneebruch)

·         Drohende Gefahren für Leben, Gesundheit, Umwelt oder Sachen

 

abzuwenden. Diese Unterteilungen werden zusammengefasst als (Abwehrender Brandschutz bzw. Allgemeine Hilfe)

 

Vorbeugender Brandschutz

 

·         Brandschutzerziehung (z.B. in Kindergärten, Schulen, Gewerbebetrieben und allgemeine Bevölkerung)

·         Objektbegehungen (z.B. Besichtigung von neuen Gebäuden im öffentlichen bzw. gewerblichen Bereich)

 

Hilfsfrist der Feuerwehr Eppertshausen

 

Das Hessisches Gesetz über den Brandschutz, die Allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz verpflichtet die Gemeinde die Feuerwehr so aufzustellen, dass sie in der Regel zu jeder Zeit und an jedem Ort ihres Zuständigkeitsbereichs innerhalb von zehn Minuten nach der Alarmierung wirksame Hilfe einleiten kann. Außerdem ist die Feuerwehr Eppertshausen zur Gewährung nachbarlicher Hilfeleistungen über die Grenzen des Gemeindegebietes hinaus verpflichtet. Bei einer nachbarlichen Hilfeleistung kann von der gesetzlichen Hilfsfrist abgewichen werden.

 

Örtliche Zuständigkeiten der Feuerwehr Eppertshausen

 

Die einzelnen örtlichen Zuständigkeiten der Feuerwehr Eppertshausen die teilweise durch den Landkreis Darmstadt-Dieburg, der Gemeinde Eppertshausen und des Regierungspräsidiums Darmstadt zugeteilt wurden entnehmen Sie Link im aktuellen Fenster: