Bedeutung der Sirenensignale

Die Zeiten des Kalten Krieges sind vorbei und Bedeutungen der einzelnen Heultöne der Sirenen geraten in Vergessenheit. Die Sirenensignale haben sich stark verändert und sind weniger geworden. Es gibt bei uns mittlerweile nur noch drei Sirenenheultöne. Wir stellen Ihnen nun die einzelnen Sirenensignale vor:
Das Signal bei Feueralarm:
Ein Sirenenalarm für die Feuerwehr wird bei großen Schadensereignissen ausgelöst, sobald mehr Personal benötigt wird als über Funkalarmempfänger zu erreichen wäre. Für Sie als Bevölkerung hat die Alarmierung der Feuerwehr zunächst keine weitere Bedeutung.
Das Signal bei Katastrophenalarm: 
In besonders schweren Schadenslagen, bei denen Leib und Leben bzw. Sachwerte und / oder die öffentliche Sicherheit gefährdet sind, wird Katastrophenalarm ausgelöst. Dies kann nur im gesamten Landkreisgebiet geschehen (nicht nur in einer Gemeinde). In diesen Fällen ist die Bevölkerung dazu angehalten, einige Dinge unbedingt zu befolgen:

1. In geschlossene Räume begeben!
Nicht die Kinder aus der Schule oder dem Kindergarten abholen!
Nehmen Sie schutzlose Passanten auf!

2. Fenster und Türen schließen!
Klimaanlage oder Belüftung ausschalten!
Nicht rauchen, keine Funken verursachen!

3. Radio und Fernsehen einschalten!
HR 3, FFH, Rundfunkanstalten und Nachtprogramme der ARD informieren über die aktuellen Gefahren sowie richtiges Verhalten!

4. Nicht telefonieren!
Greifen Sie nur im Notfall (Feuer, Unfall, etc.) zum Telefon, da das Telefonnetz überlastet sein wird!
Verwenden Sie dann nur die Notrufnummern 112 und 110!

Das Signal bei Entwarnung: 
Wenn sie den Heulton eine Minute lang ohne Unterbrechung hören, bedeutet dies für Sie eine Entwarnung bzw. das Ende der Gefahr. Allerdings sollten sie sich nach einer größeren Schadenslage über mögliche Einschränkungen in ihrem Tagesablauf informieren.
Probealarme:
Die Funktionstüchtigkeit der Sirenen muss natürlich regelmäßig überprüft werden. Der Test des Feueralarms findet in Eppertshausen an jedem zweiten Samstag im Monat um 12 Uhr statt. Einmal im Jahr wird außerdem der Katastrophenalarm zur Probe ausgelöst. Dies  geschieht an einem Wochentag im Herbst vormittags und wird in der Presse vorher bekannt gegeben.
Die Probealarme sind vielleicht ein wenig störend, zu Ihrer Sicherheit aber unbedingt erforderlich.