Die Atemschutznotfalltasche dient dem Sicherheitstrupp zur Rettung von im Atemschutzeinsatz verunfallten Geräteträgern aus dem Gefahrenbereich gemäß FwDV 7. Wenn ein Angriffs­trupp in einen Innenangriff geht, steht ein weiterer Sicherheits­trupp mit der Atem­schutz­notfall­tasche in Bereitschaft. Die Atem­schutz­notfall­tasche erleichtert dem Sicherheits­trupp das Tragen der darin befindlichen Ausrüstung. Zu einer Rettung wird zusätzlich das Rettungstuch verwendet.

Die Tasche enthält:

Atemschutzgerät mit einer 300 bar Atemluftflasche
langer Mitteldruckschlauch mit Lungenautomat
Pneumatik mit Manometer und Warnpfeife
Y-Stück für den gleichzeitigen Anschluss von Lungenautomat und Rettungshaube
Holzkeile
Bandschlingen
Schere/Messer

Diese Tasche befindet sich auf dem 2. Fahrzeug für Brandeinsätze, dem Löschgruppenfahrzeug 10.