Gemeindebrandinspektor Gerd Sengewald verlas an der diesjährigen Jahreshauptversammlung den feuerwehrtechnischen Bericht des Jahres 2021.

Im abgelaufenen Jahr gab es 119 Einsätze (Jahr 2020 –  112 Einsätze), mit einer gesamt Einsatzdauer von knapp 125 Stunden im Jahr 2021. Bestimmend waren hierbei die Hilfeleistungen, die 76 % der Einsatzstunden verursachten. Brandeinsätze 11 %,  Fehlalarme waren mit 12 % vertreten. Insgesamt verursachten die Einsätze beachtliche 1.357 Personalstunden, die ehrenamtlich und unentgeltlich in eine Pflichtaufgabe der Gemeinde investiert wurden.

Einsatzreichste Monate waren der Juni und Juli mit jeweils 30 Einsätzen. Spitzenreiter bei den Tagen sind Dienstag mit 36, sowie der Sonntag mit 28 Einsätzen.

Besonders erwähnenswerte Einsätze aus dem Jahr 2021 sind: 

• 19.01.2021 Feuer in einem Gewerbeobjekt in der Jahnstraße
• 07.03.2021 Schwierige Personenrettung im Wald
• 08.04.2021 Brennender Holzstapel im Abteiwald neben der OWK Schutzhütte
• 10.04.2021 Brennt Einkaufswagen an Laderampe eines Supermarktes
• 13.05.2021 Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Hauptstraße
• 29.06.2021 26 Unwettereinsätze im Gemeindegebiet Eppertshausen und Münster
• 04.07.2021 22 Unwettereinsätze im Gemeindegebiet Eppertshausen und Messel
• 23.07.2021 Personensuche im Ortsgebiet
• 28.07.2021 Feuermeldung über Brandmeldeanlage mit Brandereignis in einem Gewerbebetrieb
• 03.08.2021 Feuermeldung über Brandmeldeanlage mit Brandereignis in einem Gewerbebetrieb
• 13.09.2021 Überörtliche Löschhilfe bei Hotelbrand in Münster
• 16.09.2021 Kellerbrand mit Menschenleben in Gefahr in der Theodor-Heuss-Straße
• 11.11.2021 Besetzung Feuerwehrhaus aufgrund Ausfall der Notrufnummern 112/110
• 20.11.2021 Große Menge Diesel aus LKW in der Siemensstraße

Insgesamt wurden 3 Personen durch die Feuerwehr Eppertshausen gerettet. Im Jahr 2021 gab es insgesamt 12 verletzte Personen, es gab leider auch 2 Todesfälle.

Wir bedanken uns bei den Kameraden der Feuerwehr Münster, die uns tagsüber schon seit vielen Jahren bei größeren Meldebildern unterstützen, für die gute Zusammenarbeit.

Aktuell gibt es 47 Einsatzkräfte, die Tag und Nacht für Einsätze unentgeltlich für die Bevölkerung in Eppertshausen zur Verfügung stehen.

Die Ausbildung der Einsatzkräfte ist entscheidend für die Leistung unserer Feuerwehr. Deshalb freue ich mich, dass trotz Corona-Pandemie im abgelaufenen Jahr wieder Lehrgänge und Seminare besucht wurden. Leider war das Jahr 2021 zum Thema Ausbildung die wieder die „reinste Katastrophe“. Teilweise hat der Ausbildungsbetrieb in Präsenzform über ein halbes Jahr geruht! Seit Pandemiebeginn musste die Präsenzausbildung über 1 Jahr ruhen!

Wir haben alles daran gesetzt und haben die Ausbildung teilweise digital durchgeführt. Allerdings müssen die Einsatzkräfte unbedingt um im Einsatz reagieren zu können in Präsenz üben.

Für ihre Leistungen und Lehrgänge können wir dieses Jahr 8 Kameraden/ -innen befördern:

Feuerwehrmannanwärter

Kay Frange

Feuerwehrmann

Fabian Bahl

Sophie Bahl

Celina Bauske

Laura Dessi

Jakub Krzesaj

Leon Pretscherno

Von links nach rechts:

Marius Murmann (stv. Gemeindebrandinspektor), Jakub Krzesaj, Sophie Bahl, Fabian Bahl,

Kay Frange, Gerd Sengewald (Gemeindebrandinspektor

es fehlen: Celina Bauske, Laura Dessi, Leon Pretscherno

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tags:

Comments are closed