Gut gerüstet für einen Waldbrand

– Landkreisübergreifende Waldbrandübung der Feuerwehren Rodgau, Rödermark, Münster und Eppertshausen-

Am vergangenen Donnerstag, den 16.05.2019 fand im Forstgrenzbereich Eppertshausen und Rodgau eine gemeinsame Waldbrandübung mit den Feuerwehren Eppertshausen, Münster, Ober-Roden und Rodgau-Süd statt.

Hierbei wurde ein Bodenfeuer von 3.000 qm im Bereich Grundseeschneise / Kleeheckenschneise angenommen. Der Bereich liegt in einem Wasserschutzgebiet. Es handelt sich um ein Mischwaldgebiet mit einem Bestand von Kiefern, Fichten und Eichen.

Schwerpunkt der gemeinsamen Übungen war die Zusammenarbeit der eingesetzten Feuerwehren sowie Forstbeamten teilweise auch über die Landkreisgrenze hinaus. Insbesondere wurde auch die Wasserversorgung an der Einsatzstelle geprobt. Hierzu wurden Tanklöschfahrzeuge der eingesetzten Feuerwehren sowie eine Löschwassersammelstelle mithilfe einer Mulde der Feuerwehr Rödermark aufgebaut.

Die Einsatzleitung konnte an dieser Übung auf den Einsatzleitwagen 2 der Feuerwehr Rodgau-Süd zurückgreifen.

Um eine realistische Übungsdarstellung zu gewährleisten wurde der angenommene Waldbrand mit Pyrotechnik initiiert.

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die Vorbereitung und den eingesetzten Einsatzkräften für die Teilnahme an der Waldbrandübung.

Freiwillige Feuerwehr Rodgau Süd e.V.
Freiwillige Feuerwehr Münster e.V.
Feuerwehr Eppertshausen
Freiwillige Feuerwehr Rödermark Ober- Roden