Freiwillige Feuerwehr Eppertshausen organisiert DKMS-Registrierungsaktion

 

Flyer Komplett DKMS

Stäbchen rein – Spender sein!

Freiwillige Feuerwehr Eppertshausen organisiert Registrierungsaktion

Tübingen/Eppertshausen – Die Freiwillige Feuerwehr Eppertshausen unterstützt ein lebenswichtiges Projekt: den Kampf gegen Blutkrebs! Alle 15 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs, darunter zahlreiche Kinder und Jugendliche. Häufig ist eine Stammzelltransplantation die einzige Überlebenschance – vorausgesetzt man findet den passenden Spender. Um bei der Suche zu helfen, ruft die Freiwillige Feuerwehr unter dem Motto „Leben retten liegt uns im Blut!“ am Landtagswahlsonntag, den 28.10.2018 dazu auf, sich als potenzieller Stammzellspender bei der DKMS registrieren zu lassen. Mitmachen kann grundsätzlich jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren.

An Blutkrebs erkrankte Patienten können oft nur überleben, wenn es – irgendwo auf der Welt – einen Menschen mit nahezu den gleichen Gewebemerkmalen gibt, der zur Stammzellspende bereit ist. Doch wie findet man einen solchen Spender? Es kommt nur sehr selten vor, dass zwei Menschen nahezu identische Gewebemerkmale haben. Bei seltenen Gewebemerkmalen findet sich eventuell unter mehreren Millionen kein sogenannter „genetischer Zwilling“. Die Suche ist aber auch deshalb so schwer, weil noch immer viel zu wenig Menschen als potenzielle Stammzellspender zur Verfügung stehen. Denn: Wer sich nicht in eine Spenderdatei aufnehmen lässt, kann nicht gefunden werden. Grundsätzlich gilt für die DKMS: Jeder neue potenzielle Spender ist wichtig!

Um Patienten weltweit zu helfen, organisiert die Freiwillige Feuerwehr Eppertshausen gemeinsam mit der DKMS eine Registrierungsaktion. Die Organisatoren hoffen, dass sich möglichst viele Menschen, zwischen 17 und 55 Jahren,  als potenzielle Stammzellspender in die Datei der DKMS aufnehmen lassen. Die Registrierung erfolgt per Wangenschleimhautabstrich mit drei Wattestäbchen. Die Gewebemerkmale werden nach der Aktion in einem Labor analysiert und für die weltweite Spendersuche zur Verfügung gestellt.

Für die Neuaufnahme eines jeden neuen potenziellen Stammzellspenders entstehen der DKMS Kosten in Höhe von 35 Euro. Als gemeinnützige Gesellschaft benötigt die DKMS bei der Spenderneugewinnung auch finanzielle Unterstützung und freut sich über jeden gespendeten Euro von Privatpersonen oder Unternehmen. Jeder Euro zählt!

DKMS-Spendenkonto:

Berliner Bank

IBAN DE02 1007 0848 0151 2318 00

Verwendungszweck: FEU 063