Schwerer Verkehrsunfall auf der K180

Die Feuerwehr Eppertshausen wurde zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Vor Ort wurde eine eingeschlossene Person mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Weiterhin wurde die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert. Des Weiteren wurden der Brandschutz sichergestellt und die Fahrbahn gereinigt.

Einsatz Nr. 83/2018 am 01.09.2018
Einsatzzeit: 19:25 Uhr – 21:20 Uhr
Einsatzmeldung: 🛠 H Klemm 1 Y _ Verkehrsunfall Person eingeklemmt
Einsatzort: K 180, Eppertshausen -> Messel

Eingesetze Kräfte:
FF Eppertshausen
Rettungsdienst
Notarzt
Brandschutzaufsichtsdienst
Polizei
Abschleppunternehmen

Polizeibericht:

POL-DA: Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten. Verursacher unter Alkoholeinfluss.

Eppertshausen (ots) – Eppertshausen. Am Samstag (01.09.2018) ereignete sich gegen 19:27 Uhr ein Verkehrsunfall auf der K180 zwischen Messel und Eppertshausen, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 31-jähriger Fahrzeugführer aus Lettland fuhr mit seinem BMW von Messel in Richtung Eppertshausen und überholte hier nach Angaben von Zeugen mit deutlich erhöhter Geschwindigkeit zunächst mehrere Fahrzeuge, bevor er wieder auf seinen Fahrstreifen wechselte. Eine 37-jährige Verkehrsteilnehmerin aus Dreieich musste mit ihrem Pkw Peugeot verkehrsbedingt abbremsen, woraufhin der BMW-Fahrer dem Peugeot auffuhr. Durch den Aufprall verlor die Fahrerin des Peugeot die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie kam von der Fahrbahn ab, touchierte mehrere kleine Bäume, wodurch sich das Fahrzeug drehte und mit dem Heck gegen einen Baum prallte. Hierbei kippte der Pkw noch weiter auf das Dach und blieb letztendlich auf der Seite liegen. Die 37-Jährige, die bei dem Unfall glücklicherweise nur leicht verletzt wurde, wurde durch die Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug geborgen und anschließend durch einen Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Bei dem 31-Jährigen bestand der Verdacht, dass er den Unfall unter Alkoholeinfluss verursacht hat. Er wurde zur Untersuchung ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht, wo er zusätzlich noch eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe ca. 40.000 Euro. An der Unfallstelle waren die Freiwillige Feuerwehr Eppertshausen, ein Abschleppdienst sowie zwei Rettungswägen eingesetzt.

Während der Bergungsmaßnahmen war die K180 für die Dauer von zwei Stunden voll gesperrt. gefertigt: Hotz, POK´in, PSt Dieburg

Klaus Theilig, EPHK und Polizeiführer vom Dienst