Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eppertshausen 1898 e.V.

Am Freitag, den 09. März 2018, fand die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Eppertshausen 1898 e.V. im Feuerwehrgerätehaus statt.

Die zahlreich erschienenen Anwesenden wurden vom 1. Vorsitzenden Jürgen Müller zur Veranstaltung begrüßt.
In seinem anschließenden Bericht ließ er die vergangenen zwölf Monate Revue passieren.
Auch im letzten Jahr konnte die Mai-Fire wieder zahlreiche Besucher begeistern, die bis in die frühen Morgenstunden gemeinsam in den Mai tanzten. Neben einem Vereinsausflug in den Opelzoo und der jährlichen Radtour nahm der Feuerwehrverein auch im vergangenen Jahr an der Ferienfreizeit und am Kerbumzug der Gemeinde teil. Traditionell beendete die Feuerwehr das Jahr mit einer Winterwanderung.
Die Mitgliederzahlen entwickelten sich im abgelaufenen Jahr sehr positiv, derzeit zählt der Verein fast 800 Mitglieder. Durch die Flyeraktion und die Teilnahme am 1. Eppertshäuser Vereinstag konnten viele neue Mitglieder geworben werden.
Neben den üblichen Unterstützungsleistungen für den Brandschutz wurden auch dieses Jahr wieder Investitionen getätigt, u.a. wurden eine „Gaffersichtschutzwand“ und Outdoor-Jacken für die Einsatzabteilung und die Betreuer der Kinderfeuerwehr angeschafft.
Gemeindebrandinspektor Gerd Sengewald verlas den feuerwehrtechnischen Bericht des Jahres 2017. Die freiwillige Feuerwehr wurde zu insgesamt 85 Einsätzen gerufen. Den Großteil der Einsätze nahmen die Hilfeleistungen ein. Das Jahr begann mit einigen unwetterbedingten Einsätzen in Folge eines Sturmtiefs. Neben Brandeinsätzen gab es auch mehrere Einsätze wegen Verdacht auf Vogelgrippe oder Entfernung von Eichenprozessionspinnern.
Die Einsatzabteilung umfasst derzeit 37 aktive Mitglieder, darunter zwei Frauen.
Im Anschluss berichtete die Leiterin der Kinderfeuerwehr, Nadine Euler, von den Gruppenstunden im Jahr 2017. Besonderes Highlight für die Kinder waren der Besuch des Polizeipräsidiums, der Besuch der Johanniter sowie die Fastnachts- und Halloweenparty.
Es folgte der Bericht des Jugendfeuerwehrwarts Christoph Neubecker. Die Jugendfeuerwehr umfasst zurzeit 18 Mitglieder, 14 Jungs und vier Mädchen.
Den Jugendlichen wurde im vergangenen Jahr einiges geboten. Neben den 43 Gruppenstunden standen noch die sportliche Begegnung, ein Bezirksausflug zum Kanufahren an die Lahn und der Kreisfeuerwehrtag in Darmstadt auf dem Plan. Im Oktober fand der Berufsfeuerwehrtag statt. Die Jugendlichen absolvierten innerhalb von 24 Stunden insgesamt 18 Einsätze. Die Teilnehmer erlebten dank dem Einsatz ihrer Betreuer und freiwilliger Helfer ein unvergessliches Wochenende und lernten den Alltag eines Berufsfeuerwehrmanns kennen.
Im Anschluss berichtete der Vorsitzende der Alters- und Ehrenabteilung über deren Aktivitäten im vergangenen Jahr. Die Mitglieder besuchten im abgelaufenen Jahr einige Veranstaltungen befreundeter Feuerwehren und unternahmen Radtouren. Außerdem treffen sich die Mitglieder regelmäßig zu geselligen Abenden in Eppertshäuser Gaststätten. Ein besonderes Highlight war der Besuch in der alten Schmiede des Kameraden Robert Scharf.

Der Kassenverwalter Michael Klitzke stellte seinen Rechenschaftsbericht des abgelaufenen Jahres vor. Die Kassenrevisoren Günter Maier und Josef Braun bescheinigten dem Kassenverwalter eine einwandfreie Kassenführung.

Im Anschluss wurde Günter Maier für weitere zwei Jahre zum Revisor gewählt.

Anschließend wurde der Vorstand entlastet.

Im weiteren Verlauf der harmonisch verlaufenden Mitgliederversammlung wurde ein Zuschuss von 20.000€ zur bereits in Ausschreibung befindlichen Ersatzbeschaffung eine Gerätewagen Logistik (GW-L) durch Vereinsmittel beschlossen. Der Verein hatte in den letzten Jahren Rücklagen für die geplante Ersatzbeschaffung gebildet.
Der Vorstand bittet darum, auch im Jahr 2018 die Wehr wieder tatkräftig zu unterstützen.

Auch in diesem Jahr bietet der Feuerwehrverein wieder viele Veranstaltungen:
MAI-Fire am 30. April (Bürgerhalle)
Fahrradtour am 27.05.
Spritzenhausfest am 04./05.08.
Weihnachtsmarkt am 3. Adventswochenende
Winterwanderung am 30. Dezember
Mit dem Leitsatz „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr“ schloss Jürgen Müller die Veranstaltung.