Schwerer Verkehrsunfall auf der K183 in Eppertshausen

Am Freitagmorgen (23.06.2017) wurden die Freiwilligen Feuerwehren Eppertshausen und Münster zusammen mit dem Rettungsdienst um 9:38 Uhr mit dem Stichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ auf die K183 zwischen Eppertshausen und Hergershausen alarmiert.

Vor Ort war eine Person eingeklemmt. Die Einsatzkräfte unterstützten die bereits anwesende Rettungswagenbesatzung bei den Rettungsmaßnahmen. Die Person wurde durch die Feuerwehr mit hydraulischen Rettungsgeräten gerettet. Gleichzeitig wurde das Fahrzeug gegen Wegrutschen gesichert.

Die Einsatzkräfte aus Eppertshausen, Münster und Hergershausen sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr während der Rettungsmaßnahmen ab. Des Weiteren wurde ein Ladeplatz für den Rettungshubschrauber „Christoph 2“ eingerichtet und abgesichert.

Im Zuge der Unfallaufnahme waren zwei Streifenwagen der Polizei an der Unfallstelle eingesetzt.

Um 12:40 Uhr waren nahezu alle Maßnahmen von Polizei und Feuerwehr beendet und die Einsatzkräfte konnten die Rückfahrt antreten.

 

Eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Eppertshausen mit 4 Fahrzeugen mit 18 Einsatzkräften

Feuerwehr Münster mit 2 Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften

Feuerwehr Babenhausen mit 4 Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften

Rettungsdienst mit 1 Rettungswagen, 1 Notarzteinsatzfahrzeug sowie 1 Rettungshubschrauber

Polizei mit 2 Streifenwagen