Moderne Wärmebildkamera für die Feuerwehr Eppertshausen von der SV SparkassenVersicherung

 

Die SV SparkassenVersicherung / SV Kommunal fördert seit vielen Jahren die Feuerwehren. Dabei haben Feuerwehr und Versicherer Schutz und Rettung von Menschenleben im Blick, aber natürlich auch die Gebäuderettung und die Verhütung von Schäden. Jubiläumsprämien, Zuschüsse zu Brandschutzkoffern und vor allem innovative Feuerwehrausrüstung fallen unter die Förderungen der letzten Jahre.

In der vergangenen Woche wurde durch Herrn Eifert von der SV SparkassenVersicherung eine Wärmebildkamera im Gesamtwert von 1.600,00 € an die Feuerwehr Eppertshausen übergeben. Bürgermeister Carsten Helfmann, Gemeindebrandinspektor Gerd Sengewald und sein Stellvertreter Marius Murmann sowie die Mitarbeiterin aus dem Bereich Brandschutz Anna-Katharina Alles-Bernhard konnten die Wärmebildkamera in Empfang nehmen.

Herr Eifert von der SV SparkassenVersicherung erläuterte hierzu:
” Wärmebildkameras sind ein Mittel der modernen Brandbekämpfung bei Gebäudebränden. Ihr Einsatz ermöglicht es, in einem brennenden Haus den Brandort zu lokalisieren und effektiv zu bekämpfen und kann damit gleichzeitig helfen, den Brand- und Löschwasserschaden zu reduzieren.” Weiterhin wies er darauf hin: “Darüber hinaus kann man die Kameras auch gezielt zur Personensuche und -rettung einsetzen. Denn eine Wärmebildkamera wandelt die Infrarotstrahlung, die von einer Wärmequelle ausgeht um in ein für Menschen sichtbares Bild. So kann es sein, dass man mit bloßem Auge in einem verrauchten Raum nichts erkennen kann, aber mit der Wärmebildkamera mehr und besser sieht. Damit hilft die Wärmebildkamera vermisste Personen schneller zu retten. Aber auch zur Lagebeurteilung, bei Gefahrguteinsätzen oder bei der Personensuche nach Verkehrsunfällen ist sie ein wichtiges Hilfsmittel.”

Die SV SparkassenVersicherung plant, bis 2023 über 800 versicherte Kommunen mit einer kostenlosen Wärmebildkamera auszustatten – sie investiert damit circa 1,3 Millionen Euro in diese Maßnahme der Feuerwehrförderung.

 

Hessische Weihnachtsfeier der Einsatzabteilung der Feuerwehr Eppertshausen

Nach aktuell 75 Einsätzen, 170 Einsatzstunden und 1398 Personalstunden hatte sich die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Eppertshausen die Weihnachtsfeier redlich verdient.

Der Feuerwehrausschuss hat dieses Jahr zu einer hessischen Weihnachtsfeier geladen.

Im Rahmen der Weihnachtsfeier konnten folgende Kameraden für ihre langjährige Einsatztätigkeit geehrt werden.
Für 15 Jahre Einsatztätigkeit: Gerd Sengewald
Für 30 Jahre Einsatztätigkeit: Michael Klitzke
Für 35 Jahre Einsatztätigkeit: Thomas Braun und Jürgen Müller

Die Freiwillige Feuerwehr Eppertshausen bedankt sich bei allen Freunden und Gönnern für die Unterstützung im Jahr 2019 und wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

Ein ganz besonderes Geschenk überreichte uns die Sparkassen Versicherung AG der Einsatzabteilung. Der Sparkassen Versicherung überreichte eine brandneue Wärmebildkamera.

Stromausfall beschäftigt Feuerwehr Eppertshausen

-Teilweise komplettes Ortsgebiet betroffen, 4 stündiger Stromausfall im Gemeindegebiet Eppertshausen-

Am 26.11.2019 war es um 15:40 Uhr auf einmal dunkel in Eppertshausen. Nach wenigen Minuten war klar, dass der Stromausfall im Gemeindegebiet länger anhalten wird. Da auch das Mobilfunknetz gestört war wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Eppertshausen alarmiert um das Feuerwehrhaus zu besetzen.
Die Feuerwehr richtete im Feuerwehrhaus eine Anlaufstelle für besorgte Einwohnerinnen und Einwohner ein um mögliche Hilfeersuchen abarbeiten zu können.
Es wurde in diesem Zusammenhang verschiedene Objekte mit Aufzügen sowie mit elektrischen Türen angefahren und nach eingeschlossen Personen kontrolliert.
Nach Auskunft des Netzbetreibers handelte es sich um eine Störung im Mittelspannungsnetz.
Durch die Leistelle Darmstadt-Dieburg wurden immer aktuelle Sachstandsmeldungen an die Feuerwehr weitergeben. Nach rund 2 Stunden wurden in Zusammenarbeit mit den örtlichen Pflegediensten mögliche betroffene Patienten angefahren.
Bei einer Einsatzstelle wurde durch die Feuerwehr ein medizinisches Gerät von der Feuerwehr über ein Notstromaggregat eingespeist, bei einer weiteren Einsatzstelle wurden bereits Vorbereitungen getroffen und die betroffene Person kontrolliert.
Im Nachgang wurde in Zusammenarbeit mit der Leitstelle Darmstadt-Dieburg eine mögliche Kontrolle der Hausnotruf Nutzer vorbereitet, da hier noch keine endgültige Problembehebung vom Netzbetreiber getroffen werden konnte.
Um 19:40 Uhr konnte der Einsatz Seitens der Feuerwehr beendet werde.

Einsatz Nr. 75/2019

Nr. 75-2019 🛠 H 1 _ Aufbau Notstromversorgung für medizinische Geräte
Datum: 26.11.2019
Einsatzzeit: 18:00 Uhr – 19:20 Uhr
Einsatzort: Bahnhofstraße, Eppertshausen
Einsatzmeldung: Hilfeleistung
Alarmierungsart: Tetra Pager, Funkmeldeempfänger, Alarm-SMS
Ausgerückt: ELW 1, LF 10
Weitere Kräfte: keine
Einsatzbericht:
Die Feuerwehr Eppertshausen richtete aufgrund eines großflächigen Stromausfalls eine Notstromversorgung für medizinische Geräte bei einer Person ein. Eine weitere Stromversorgung war in der Vorbereitung.

Einsatz Nr. 74/2019

Nr. 74-2019 🛠 H 1 _ Großflächiger Stromausfall
Datum: 26.11.2019
Einsatzzeit: 15:49 Uhr – 19:40 Uhr
Einsatzort: Ortsgebiet, Eppertshausen
Einsatzmeldung: Hilfeleistung
Alarmierungsart: Tetra Pager, Funkmeldeempfänger, Alarm-SMS
Ausgerückt: MTF, ELW 1, LF 10
Weitere Kräfte: Polizei
Einsatzbericht:
Die Feuerwehr Eppertshausen richtete aufgrund eines großflächigen Stromausfalls im Feuerwehrhaus eine Sammelstelle ein. Die Einsatzkräfte haben alle Objekte mit Aufzügen angefahren und kontrolliert, da auch kurzzeitig das Mobilfunknetz gestört war. Verschiedene Hilfeersuchen wurden durch die Feuerwehr abgearbeitet!

Ehrenabend der Freiwilligen Feuerwehr Eppertshausen 1898 e.V. Würdigung treuer Mitglieder

Am Freitag, 22.11., hatte die Feuerwehr Eppertshausen 22 Mitglieder zu einem Ehrenabend eingeladen. Der Ehrenabend ist eine gute Gelegenheit sich für langjährige Treue zum Feuerwehrverein zu bedanken. Die ausgezeichneten Mitglieder unterstützen den Feuerwehrverein finanziell und mit Tatkraft. Der Verein hat über 800 Mitglieder und fördert den Brandschutz in Eppertshausen über die kommunalen Pflichtaufgabe der Gemeinde hinaus. So konnte der Verein im Sommer 2019 beispielsweise einen Zuschuss von 20.000€ zur feuerwehrtechnischen Beladung des durch die Gemeinde neu beschafften Gerätewagen Logistik (GW-L) beisteuern.
Unterschiedliche Gründe bewegen die Mitglieder den Feuerwehrverein zu unterstützen, für viele Bürger der Gemeinde ist es selbstverständlich die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehr mit einem kleinen Jahresbeitrag, derzeit 12€ für eine Einzelmitgliedschaft und 20€ für die Familienmitglied-schaft, zu unterstützen. Andere waren selbst in der Einsatzabteilung aktiv und unterstützen ihre Wehr selbstverständlich weiterhin. Für viele fördernde Mitglieder ist es selbstverständlich die Wehr bei der Durchführung von Veranstaltungen tatkräftig zu unterstützen, denn die Einnahmen aus den Veranstaltungen sind neben den Mitgliedsbeiträgen wichtige Einnahmequellen.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Mirko Nelhübel, Ilse Larem, Hans-Joachim Larem, Karl Tordy, Henry Franzke und Julie Peters geehrt.
Für 40-jährige Treue konnte man Horst Seibert, Dieter Christ, Peter Weber, Hans Scharf, Günter Blum, Werner Roßkopf, Armin Groh, Uwe Scharf und Wolfgang Bell danken.
Bereits 50 Jahre Treue halten Friedhelm Schrod und Hans Müller.
Winfried Larem wurde für 60 Jahre Treue zum Ehrenmitglied ernannt.
Der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Darmstadt-Dieburg, Matthias Maurer-Hardt, zeichnete die langjährigen Mitglieder der Ehren und Altersabteilung Peter Weber mit dem silbernen und Friedhelm Schrod mit dem goldenen Ehrenzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes Hessen-Darmstadt aus. Weiterhin wurde Uwe Scharf, Mitglied der Einsatzabteilung und langjähriges Vorstandsmitglied, mit dem silbernen Ehrenzeichen des Bezirksfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.
Nach den Ehrungen saß man noch gemütlich zusammen und hatte Gelegenheit, sich über alte Zeiten und aktuelle Themen auszutauschen. Dazu wurde ein vom „Feuerwehrkoch” Thomas Braun köstlich zubereiteter deftiger Imbiss gereicht.

 

Einsatz Nr. 73/2019

Nr. 73-2019 🛠 H 1 _ Öl aus PKW
Datum: 20.11.2019
Einsatzzeit: 08:14 Uhr – 09:20 Uhr
Einsatzort: Nieder-Röder Straße, Eppertshausen
Einsatzmeldung: Hilfeleistung
Alarmierungsart: telefonisch
Ausgerückt: GW-L 1
Weitere Kräfte: keine
Einsatzbericht:
Die Feuerwehr Eppertshausen beseitigte ausgelaufene Betriebsmittel nach einem technischen Defekt an einem PKW.

Einsatz Nr. 72/2019

Nr. 72-2019 🛠 H 1 Y _ Dringende Türöffnung für Polizei
Datum: 11.11.2019
Einsatzzeit: 18:51 Uhr – 20:30 Uhr
Einsatzort: Willy-Brandt-Straße, Eppertshausen
Einsatzmeldung: Hilfeleistung
Alarmierungsart: Tetra Pager, Funkmeldeempfänger, Alarm-SMS
Ausgerückt: HLF 20/16, ELW 1, LF 10
Weitere Kräfte:

Polizei

Rettungsdienst

Einsatzbericht:
Die Feuerwehr Eppertshausen unterstütze vor Ort Polizei und Rettungsdienst.

Einsatz Nr. 71/2019

Nr. 71-2019 🔥 F 2 _ Feuer im Außenbereich
Datum: 24.10.2019
Einsatzzeit: 19:07 Uhr – 21:30 Uhr
Einsatzort: Röntgenstraße, Eppertshausen
Einsatzmeldung: Alarmübung
Alarmierungsart: Tetra Pager, Funkmeldeempfänger, Alarm-SMS
Ausgerückt: HLF 20/16, ELW 1, TLF 16/25, GW-L 1
Weitere Kräfte:

Feuerwehr Eppertshausen

Feuerwehr Münster

SEG JUH Dieburg

Einsatzbericht:

Brennt Gewerbeobjekt, Alarmübung der Feuerwehr Eppertshausen und Münster sowie der JUH Dieburg

Am Donnerstag, den 24.10.2019 fand gegen 19:10 Uhr eine groß angelegte Alarmübung der Feuerwehren Eppertshausen, Münster und der Johanniter Unfallhilfe Dieburg bei der Firma Müller Umweltdienst statt. Angenommen wurde ein Feuer in einer Lagerhalle mit fünf vermissten Personen. Zusätzlich mussten eingeklemmte Personen unter einem LKW sowie aus einem PKW befreit werden.
Bei dem Objekt handelte es sich um ein Gewerbeobjekt. Hier bestand die Möglichkeit für die Einsatzkräfte realitätsnahe zu üben. Zur realitätsnahen Ausbildung trugen echte Personen, gespielt durch Mitarbeiter der Firma Kanalmüller bei. Bei den verletzten Personen wurden verschiedene Verletzungsarten dargestellt.
Während der Übung galt der Schwerpunkt der Menschenrettung. Durch mehrere Atemschutztrupps wurde die verrauchte Halle abgesucht sowie der Verkehrsunfall vor dem Gebäude abgearbeitet. Es wurden alle vermissten Personen gerettet und dem Personal der JUH Dieburg übergeben. Die JUH Dieburg versorgte die verletzten Personen.
Im Laufe der Übung konnten viele wichtige Einsatzabläufe, wie z.B. Wasserversorgung, Funkverbindung im Gebäude, sowie die Zusammenarbeit beider Feuerwehren sowie der Rettungsdienstorganisation getestet werden. Ein Schwerpunkt galt auch der richtigen Verletztenübergabe von Feuerwehr zum Rettungsdienst.
Wir danken der Firma Müller Umweltdienst für die Bereitstellung des Übungsobjektes, sowie den Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Münster e.V. und der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. RV Darmstadt Dieburg für die gelungene Gemeinschaftsübung. Ein besonderer Dank geht an die Firma Krampol Oldtimer

Wir bedanken uns bei unseren Film- und Fototeam Peter Kinast und Team-Firefighter5276

Einsatz Nr. 70/2019

Nr. 70-2019 🛠 H 1 Y _ Dringende Türöffnung für Rettungsdienst
Datum: 22.10.2019
Einsatzzeit: 11:45 Uhr – 12:20 Uhr
Einsatzort: Nieder-Röder Straße, Eppertshausen
Einsatzmeldung: Türöffnung
Alarmierungsart: Tetra Pager, Funkmeldeempfänger, Alarm-SMS
Ausgerückt: LF 10, ELW 1
Weitere Kräfte:

Feuerwehr Eppertshausen

Rettungsdienst

Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Eppertshausen wurde zur einer dringenden Türöffnung für den Rettungsdienst alarmiert. Vor Ort war die Wohnungstür bereits geöffnet. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes wurde die Person von der Feuerwehr betreut.